10 Gründe für eine Reise nach St. Petersburg

St. Petersburg bedeutet für jeden etwas anderes. Viele Menschen kommen in die Stadt, um ihre historischen Sehenswürdigkeiten zu erleben. Jedoch wird oftmals von Touristen übersehen, dass Petersburg eine moderne Stadt ist, die sich und ihre Sehenswürdigkeiten weiterentwickelt bzw. welche hinzufügt.

Natürlich kann man eine Liste der 10 Gründe mit Klassikern wie “angenehmer Sommer im Norden”, Besuch von Kirchen, Oranienbaum, Peterhof etc., bestreiten.

Wir wollen jedoch eine eigene Top-Liste von Orten präsentieren, die sich erst in den vergangen Jahren herauskristalsiert haben, um auch die Modernität Petersburgs abzubilden.

1. Insel Neuholland (Нoвая Голлaндия)

Neuholland Sankt Petersburg

Luftaufnahme der Insel New Holland in Sankt Petersburg. (Foto: Alexander Savin, Free Art License 1.3)

Im Jahr 2011 wurde die Insel nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wiedereröffnet. In den ersten neuneinhalb Monaten ihres Bestehens wurde sie von mehr als 700.000 Menschen besucht. Die Insel verfügt über einen großen Erholungswert im Schatten alter Bäume. Der Spielplatz hat die Form der Fregatte “Peter und Paul” in einem Maßstab von 80 Prozent des Originals.

Der Park ist Schauplatz für Kunstprojekte, Skulpturen und Installationen von Künstlern aus aller Welt sowie von Kultur- und Freizeitveranstaltungen, Festen und Feiern.

Momentan ist zum Beispiel Alicia Eggerts Installation “You (on) the Island(s)” auf Neuholland zu sehen, und eine Reihe von Vorträgen werden derzeit durchgeführt.

2. “Port Sewkabel” (Севкабель порт)

Sewkabel Port

Am Sewkabel Port. (Foto: Vadim Babenko)

Der historische “graue Gürtel” des St. Petersburger Hafens wurde 2018 in einen öffentlichen Kultur- und Geschäftsraum, den Sewkabel Port, umgewandelt. Die Fußgängerpromenade mit Blick auf den Finnischen Meerbusen, die von Sewkabel Port eröffnet wurde, ist die neue Visitenkarte der Stadt.

Hier findet bis zum 19. September 2021 eine Ausstellung mit Werken von Andy Warhol statt. Insgesamt finden hier mehr als 600 Veranstaltungen pro Jahr statt – Aufführungen, Konzerte, Ausstellungen und Bildungsprogramme. Im Winter bietet sie eine märchenhafte Landschaft – eine Eisbahn am Meer, in deren Mitte Bäume mit Girlanden aus Hunderten von Lichtern geschmückt sind.

3. Museums- und Geschichtspark “Insel der Festungen”


Der Museums- und Geschichtspark “Insel der Festungen” ist der erste und größte Park Russlands, der sich der Marine widmet. Hier wurden thematisch Plattformen eingerichtet, die die Geschichte der russischen Marine erzählen. Die wichtigsten Objekte des Parks, die bei Besuchern besonders beliebt sind, sind die Allee der Helden und der Leuchtturm der Erinnerung mit 200 Namen von russischen Seefahrerhelden. Oder zumindest sind es berühmte Seefahrer aus der Zeit von Peter I. bis heute.

Der Park war Teil eines groß angelegten Projekts mit dem Namen Insel der Festungen. In Kronstadt entstehen in diesem Rahmen auch ein Marinemuseum, eine Hafenlandschaft, ein Ausstellungszentrum und andere Attraktionen.

4. Nikolski Reihen/Markt (Никольские ряды/Никольский рынок)

Nikolski Reihen

Die Nikolski Reihen sind ein Geschäftshaus in der Sadowaja Straße 62 in Sankt Petersburg, erbaut 1789. Nach fast vollständigem Verfall wurde das Gebäude vor wenigen Jahren saniert. (Foto: Mishka22, CC BY-SA 4.0)

Nikolskie Rjadi bzw. der Nikolski Markt ist einer der neuesten öffentlichen Räume in St. Petersburg und liegt im Herzen der Stadt. Die “Hofreihen” bieten den Einwohnern und Touristen von St. Petersburg die Möglichkeit, sich vor dem Straßenlärm zu verstecken, auf einem sommerlichen Lebensmittelmarkt zu essen oder einzukaufen, an interessanten Workshops teilzunehmen, Vorträgen zu lauschen oder einfach im Schatten und in der Kühle der grünen Oase zu entspannen.

Hier treten Künstler auf und es gibt kreative Ecken. Die Hauptattraktion dieses Raums ist der Aussichtsturm mit einem Panoramablick auf das historische Zentrum von St. Petersburg.

5. Eine neue Art des Essens im Restaurant Sewerjanin (Северянин)

Severyanin

Restaurant Sewerjanin von außen. (Foto: Северянин)

Eher klassisch und anspruchsvoll als Streetfood sind die speziellen Mittagsangebote, die das Restaurant Sewerjanin in St. Petersburg von Montag bis Freitag für alle anbietet.

Seit seiner Eröffnung im Jahr 2010 steht das Lokal auf der Liste der 10 besten Restaurants in der Stadt an der Newa. Severjanin ist ideal für ein Treffen auf eine “Tasse Kaffee”, ein romantisches Date und natürlich für ein traditionelles russisches Mittagessen.

6. Café “Zucker vergessen” (Забыли сахар)

Cafe Zucker vergessen St. Petersburg

Cafe-Konditorei “Zucker vergessen” in der Petrogradskij Straße.
(Foto: забылисахар.рф)

Besucher und Einwohner von St. Petersburg, die sich für einen gesunden Lebensstil entscheiden, haben Glück – es gibt eine große Auswahl an Gerichten für Veganer und Rohköstler. Auf der Speisekarte stehen auch Fitness-Desserts und Desserts ohne Zucker und Gluten. Wer auf der Suche nach kreativen und schönen Fotos ist, wird von den Innenräumen des Kaffeehauses begeistert sein.

Eine so moderne und trendige Einrichtung findet man nicht in jeder Stadt.

7. Öffentlicher Raum am Karpowka Ufer (Карповcкий берег)

Am Ufer des Karpovka-Flusses, eines Nebenarms der Newa, zwischen der Ersten Medizinischen Universität und der Tschapaewa-Straße, gibt es einen gemütlichen Platz für Erholung und aktiven Zeitvertreib. Es wurden umweltfreundliche Holzbänke, Schaukeln und Sportgeräte aufgestellt, Fahrradwege angelegt und es gibt sogar einen speziellen Bereich für Spaziergänge mit seinen vierbeinigen Lieblingen.

Dieses ehemals geschlossene Viertel wurde 2017 in einen neuen öffentlichen Bereich umgewandelt. Heute befindet sich in dem Gebiet auch der Yachtclub Petrogradez.

8. Ökologischer Pfad Komarowskij Ufer (Комаровский берег)

Komarowskij Ufer

Küste am Finnischen Meerbusen in Komarowo. (Foto: Oopt.spb, CC BY-SA 4.0)

Das Komarowskij Ufer ist einer der beliebtesten Naturerholungsorte in St. Petersburg, den man durchaus als Naturmuseum unter freiem Himmel bezeichnen könnte.

Der Pfad wurde 2014 für Besucher eröffnet und war der erste seiner Art in St. Petersburg. Das Komarowskij Ufer ist etwa drei Kilometer lang und ein wahrer Komplex von Wegen, die mit Holzstegen ausgestattet sind. Entlang des Weges gibt es schöne Bänke und einen großen Pavillon in der Mitte des Wegenetzes. Es ist unmöglich, sich auf dem Weg zu verirren, denn neben dem Holzsteg gibt es überall Schilder und Wegweiser.

9. Technopark Lenpoligrafmasch (Ленполиграфмаш)

Lenpoligrafmasch

Im Technologiepark Lenpoligrafmasch. (Foto: Полина Манахова, CC BY-SA 4.0)

Gegründet auf dem Gelände eines der ältesten Unternehmen St. Petersburgs, hat sich dieser urbane Raum zu einem Anziehungspunkt für die Kreativwirtschaft, Designer und Unternehmer entwickelt. Die Besucher finden einen einzigartigen Designpark mit verschiedenen Werkstätten vor, können in zahlreichen Cafés und Restaurants “technologische Küche” probieren und verschiedenen Start-ups bei der Entwicklung innovativer Technologien zusehen.

Das Ökosystem des Technoparks Lenpoligrafmasch ist darauf ausgerichtet, die neuen Technologien mit den kreativen Bereichen zu verbinden: Design, Architektur und Urbanistik verbunden werden.

10. Naturlehrpfad Sestroretskoje Moor (Сестрорецкое болото)

Sestroretskoje Moor

Auf dem Holzpfad im Sestroretskoje Moor. (Foto: Александр Байдуков, CC BY-SA 4.0)

Das Sestroretskoje-Moor ist das größte besonders geschützte Naturgebiet in St. Petersburg. Seine Fläche beträgt 1.877 Hektar. Der Naturlehrpfad führt von einem kleinen See durch einen malerischen Kiefernwald. Durch das Feuchtgebiet kommt man über Bretterpfade trockenen Fußes. Die Gesamtlänge des Weges beträgt etwa 3,5 Kilometer. Das Gebiet ist ein wichtiger Sammelplatz für Wasservögel und wassergebundene Vögel während der Zugzeit.

Redaktion: ap

Beliebte Beiträge auf Petersburger.info

beergeek petersburg

Ausgeh-Tipp: das BeerGeek in Petersburg

7. März 2020
Ein Tipp für Bierliebhaber: Das BeerGeek am Fontanka Damm 11 in Sankt Petersburg dürfte genau der richtige Ort sein. Die Location wurde vor ein paar Jahren eigentlich an einem anderen Ort eröffnet, aber Stress wegen Nachtlärm (Ole-Ole-Ole-Oleeee) zwang den Eigner...
film gunda

Petersburger Regisseur bei Berlinale am Start

25. Februar 2019
Die Berliner Filmfestspiele sind gestartet und widmen sich auch in diesem Jahr wieder einem breiten Spektrum an internationalen Streifen. Vertreten sind mit einigen Beiträgen auch russische Filmemacher. Darunter einer, der aus Sankt Petersburg kommt. (mehr …)
Neuholland Sankt Petersburg

10 Gründe für eine Reise nach St. Petersburg

25. August 2021
St. Petersburg bedeutet für jeden etwas anderes. Viele Menschen kommen in die Stadt, um ihre historischen Sehenswürdigkeiten zu erleben. Jedoch wird oftmals von Touristen übersehen, dass Petersburg eine moderne Stadt ist, die sich und ihre Sehenswürdigkeiten weiterentwickelt bzw. welche hinzufügt....
skyline doha

St. Petersburg eröffnet Tourismusbüro in Doha

18. Februar 2019
Visit Saint Petersburg hat ein Tourismusbüre in Doha eröffnet. Es soll Touristen und Interessenten aus Katar dabei helfen, urlaubsrelevante und aktuelle Informationen über Sankt Petersburg zu erhalten. Darunter Wissenswertes zu Touristenattraktionen, Hotels und Reiserouten. (mehr …)
fussball em sankt petersburg

Fußball-EM 2020: Sankt Petersburg startklar

6. Februar 2020
Noch gut vier Monate sind es, bis die Fußball-Europameisterschaft 2020 beginnt. Das Turnier findet diesmal paneuropäisch statt - gespielt wird in insgesamt 12 Städten, quer über den Kontinent verteilt. (mehr …)
hafen sankt petersburg kotka

Häfen Petersburg und Kotka kooperieren

4. Februar 2020
Gerade einmal 150 Kilometer trennen den Hafen Sankt Petersburg von Kotka, dem größten Seehafen Finnlands - gute Voraussetzungen für eine strategische Zusammenarbeit. (mehr …)
bier sankt petersburg

Ausgeh-Tipp: die Spontan-Bar in Petersburg

1. Februar 2020
Mal ein Tipp für die Abendgestaltung in Sankt Petersburg: die auf den Ausschank von Sauerbier spezialisierte Bar "Spontan". Sie befindet sich im Haus in der Baskov Pereulok 25, unweit des Liteiny-Theaters und des Anna Akhmatova-Museums (Fountain House). (mehr …)
news-e-visum-petersburg

Petersburg spontan? e-Visum macht’s möglich

29. Januar 2020
Für alle Petersburg-Freunde, die es noch nicht mitbekommen haben: Seit dem 01. Oktober 2019 können deutsche Staatsangehörige mit einem e-Visum einreisen - (fast) kostenfrei und überraschend unbürokratisch. (mehr …)
flugreise sankt petersburg

Neue Airline steuert Sankt Petersburg an

27. Januar 2020
Die für ihre günstigen Tickets bekannte Airline "Wizz Air" aus Ungarn bietet ab Juli 2020 Flüge nach Sankt Petersburg an. Startflughäfen sind Bukarest (Rumänien) und Sofia (Bulgarien). (mehr …)

Ihr Sankt Petersburg Reiseführer online

12. Januar 2020
In eigener Sache:Wir haben das Portal Petersburger.info zu Anfang 2020 überarbeitet und mit neuen Funktionen ausgestattet. Ab sofort gibt es einen Newsbereich, in dem regelmäßig Aktuelles aus der Stadt und ihrer Region aufgegriffen und veröffentlicht wird. (mehr …)