Petersburg spontan? e-Visum macht’s möglich

Für alle Petersburg-Freunde, die es noch nicht mitbekommen haben: Seit dem 01. Oktober 2019 können deutsche Staatsangehörige mit einem e-Visum einreisen – (fast) kostenfrei und überraschend unbürokratisch.

Präsident Wladimir Putin höchstselbst hatte es sich nicht nehmen lassen, ein entsprechendes Dekret auf den Weg zu bringen. Ziel des e-Visums: Für Reisende soll der touristische Zugang nach Sankt Petersburg vereinfacht werden.

Aus diesem Grund ist das Procedere beim e-Visum deutlich einfacher als beim Touristenvisum klassischer Prägung. Wenn man es beispielsweise bei einer darauf spezialisierten Agentur bucht, fallen lediglich ein paar Euro Bearbeitungsgebühr an. Wenig später kann es dann schon losgehen…

An Spontanurlaube nach Russland wird man sich noch gewöhnen müssen. Aber der Anfang ist mit dem e-Visum definitiv gemacht.

Bedingungen für ein e-Visum

Es gibt aber auch ein paar Einschränkungen, die zu beachten sind. So sind in Sankt Petersburg mithilfe des e-Visums lediglich Kurzaufenthalte von maximal 8 Tagen möglich.

Außerdem liegt die Gültigkeit ab dem Termin der Ausstellung bei 30 Tagen. Das heißt: Man hat bei Erhalt des Visums nur gut einen Monat Zeit für den Trip in die russische Metropole.

Zudem gilt das e-Visum nicht für Einreisen mit der Bahn und ausschließlich für Gebiete, für die es ausgestellt ist. Von Petersburg mal eben weiter nach Moskau ist also nicht drin. Hierfür würde dann wieder ein klassisches Touristenvisum benötigt.

Auch berechtigt das e-Visum lediglich zur einmaligen Einreise nach Sankt Petersburg. Heißt: 4 Tage Petersburg, ein paar Tage Helsinki und dann noch einmal 4 Tage Petersburg sind auch nicht möglich.

Das Wichtigste noch einmal in aller Kürze

Weil es dann doch ein bisschen was zu beachten gibt, hier noch einmal die Eckpunkte des e-Visums in der Zusammenfassung:

      1. Gültigkeit e-Visum: 30 Tage ab Ausstellung.
      2. Aufenthalt: maximal 8 Tage.
      3. Preis e-Visum: grundsätzlich kostenfrei (lediglich Bearbeitungsgebühr möglich).
      4. Einreise: lediglich einmalig.

Weitere Informationen zu dem Thema und zur Buchung finden Sie in unserem Menupunkt “Visum”.

Redaktion: sh / Foto: Mark de Jong

Beliebte Beiträge auf Petersburger.info

fussball em sankt petersburg

Fußball-EM 2020: Sankt Petersburg startklar

6. Februar 2020
Noch gut vier Monate sind es, bis die Fußball-Europameisterschaft 2020 beginnt. Das Turnier findet diesmal paneuropäisch statt - gespielt wird in insgesamt 12 Städten, quer über den Kontinent verteilt. (mehr …)
hafen sankt petersburg kotka

Häfen Petersburg und Kotka kooperieren

4. Februar 2020
Gerade einmal 150 Kilometer trennen den Hafen Sankt Petersburg von Kotka, dem größten Seehafen Finnlands - gute Voraussetzungen für eine strategische Zusammenarbeit. (mehr …)
bier sankt petersburg

Ausgeh-Tipp: die Spontan-Bar in Petersburg

1. Februar 2020
Mal ein Tipp für die Abendgestaltung in Sankt Petersburg: die auf den Ausschank von Sauerbier spezialisierte Bar "Spontan". Sie befindet sich im Haus in der Baskov Pereulok 25, unweit des Liteiny-Theaters und des Anna Akhmatova-Museums (Fountain House). (mehr …)
news-e-visum-petersburg

Petersburg spontan? e-Visum macht’s möglich

29. Januar 2020
Für alle Petersburg-Freunde, die es noch nicht mitbekommen haben: Seit dem 01. Oktober 2019 können deutsche Staatsangehörige mit einem e-Visum einreisen - (fast) kostenfrei und überraschend unbürokratisch. (mehr …)
flugreise sankt petersburg

Neue Airline steuert Sankt Petersburg an

27. Januar 2020
Die für ihre günstigen Tickets bekannte Airline "Wizz Air" aus Ungarn bietet ab Juli 2020 Flüge nach Sankt Petersburg an. Startflughäfen sind Bukarest (Rumänien) und Sofia (Bulgarien). (mehr …)

Ihr Sankt Petersburg Reiseführer online

12. Januar 2020
In eigener Sache:Wir haben das Portal Petersburger.info zu Anfang 2020 überarbeitet und mit neuen Funktionen ausgestattet. Ab sofort gibt es einen Newsbereich, in dem regelmäßig Aktuelles aus der Stadt und ihrer Region aufgegriffen und veröffentlicht wird. (mehr …)
bombendrohung russland

Bombendrohungen in Moskau und Petersburg

30. Dezember 2019
Nicht wirklich ein Urlaubsthema, aber eben auch Realität: Mit einer Reihe von Bombendrohungen haben es derzeit die Behörden der russischen Metropolen Moskau und Sankt Petersburg zu tun. (mehr …)
saimaa see

Frischer Wind für Tourismus in Petersburg

13. Juni 2019
Russisch-finnischer Tourismus-Plan: Sankt Petersburg und die finnische Region rund um den Saimaa-See haben sich auf ein gemeinsames Tourismuskonzept verständigt. Wie die Website der finnischen Stadt Savonlinna bereits im Februar 2019 vermeldete, wollen beide Seiten zukünftig grenzübergreifend kooperieren, um vermehrt Reisende...
duty free sankt petersburg

Bald Duty-free-Straße in Sankt Petersburg?

10. April 2019
Eine Idee, die aufhorchen lässt: Laut der russischsprachigen Website „St. Petersburger Tagebuch“ könnte die zentral in Sankt Petersburg gelegene Einkaufsstraße "Bolschaja Konjuschennaja" demnächst eine Duty-free-Zone werden. (mehr …)